Anzeige:

Erotische Geschichten

Titel dieser Geschichte: Der Geburtstag
Autor dieser Geschichte: Angelique
Ich bin Angelique, 22 Jahre Jung und sehr stark Bi. Ich will euch von einem Erlebnis erzählen welches ich vor einigen Wochen hatte.

Zu einem Geburtstag war ich eingeladen und hatte irgendwie gar keine richtige Lust, meine Freundin Ilona musste mich dazu überreden doch mit zu kommen. Sie sagte es wird bestimmt ganz lustig. Also gut sagte ich und kam mit. Ich wüsste ja nicht wie recht sie hatte. Als wir da an kamen war da schon ganz gut Stimmung alle waren am Tanzen und schon gut am Trinken. Auf der Tanzfläche sah ich sie dann …Andrea, 19 Jahre, blondes kurzes Haar und eine athletische Figur. Ich schaute zu wie sie tanzte und war von ihren Anblick fasziniert. Auf einmal hatte ich so ein Kribbeln in Bauch…

Sie bemerkte meine Blicke und erwiderte sie. Jedes Mal wenn sich unsere Blicke trafen pochte mein Herz ganz doll und ich dachte es müssen doch alle hören. Ich wollte jetzt nur noch schnell was trinken und ging in die Küche wo ich mir ein Glas Wein holte.

Als ich mich umdrehte stand Andrea vor mir, sie lächelte mich an und sagte: na du, ich bin die Andrea und du? Ich zögerte einen kleinen Moment und sagte mit leiser Stimme: Angelique. Sie fragte was trinkst du da? Eh, Rotwein, möchtest du sagte ich und gab ihr mein Glas zum Trinken. Ja gerne antwortetet sie und nahm das Glas und berührte meine Hand dabei als sie zum Glas griff. Sie hielt meine Hand sah mir in die Augen und es hat Klick zwischen uns gemacht…

Ich ging ganz nah an sie ran und wir küssten uns. Wir schauten uns in die Augen und wussten sofort was los war, sie stellte ihr Glas hin kam noch etwas näher zu mir und küsste mich zärtlich auf den Mund, diesmal aber richtig. Ihre Zunge war so heiß und süß zugleich. Es war fantastisch und mein Körper wurde ganz warm. Wir haben uns in eine kleinen kuschelige Ecke zurückgezogen und kuschelten…Wir wollten beide so schnell wie möglich da weg, sie sagte komm lass uns zu mir gehen da sind wir ungestört und lächelte mich lieb dabei an.

Im Auto konnten wir uns schon kaum bremsen. Vor ihrer Tür noch im Auto nahm sie meine Hand und führte sie unter ihren Rock, sie war Klitschenass zwischen ihren Beinen. Sie sagte zu mir das hast du mit mir angestellt… Ich nahm meine Hand von ihrer Möse und führte sie zu ihren Mund. Sie lutschte meine Finger ganz genüsslich ab, jetzt wollte auch ich von ihr kosten und schmeckte ihren herrlichen Schleim. Ich lutschte jeden Finger ab und nahm ihren so süßen Geilsaft in mir auf. Ich befeuchtete meine Lippen damit und es schmeckte soooo göttlich…

Wir sind gerade in der Tür drin und schon rissen wir uns die Kleider von Leib… Wir waren wie von Sinnen, konnten nicht schnell genug aus den Klamotten kommen. Ich drückte sie auf ihr Sofa und küsste ihre Schenkel, meine Zunge strich wie ein Pinsel über die zarte Haut ihrer Innenschenkel. Sie nahm meinen Kopf und drückte ihn ganz zu sich ran. Ich sah ihre nasse Spalte und in mir kamen heißkalte Gefühle hoch. Ich spürte das Verlangen meine Zunge in sie zu stecken. Es war köstlich sie zu lecken, konnte nicht auf hören meine Zunge saugte alles wie ein Schwamm auf und der Geruch einfach Himmlisch… Ich bohrte meinen Finger in ihre nasse, verschleimte Spalte. Sie stöhnte und keuchte vor Geilheit. Ich strich ihr Poloch mit diesem herrlichen Fotzenschleim ein und steckte ein Finger rein sie schrie kurz auf und sagte, du machst mich so wahnsinnig, Liebes… Ich hob mein Kopf und ging näher zu ihr ran, meine Lippen total nass von ihren süßen Saft.

Sie presste ihre Lippen an meine und wir küssten uns wild und leidenschaftlich… Ich war so was von rallig meine Muschi war so verdammt nass und mir lief der Saft am Schenkel runter. Ich zitterte am ganzen Körper so sehr durchschoss mich die pure Geilheit… Es waren wunderbare Gefühle, ich schwebte im siebten Himmel und hoffte dass es nie enden würde…

Andrea kam auf allen Vieren zu mir und sagte jetzt will ich ganz lieb zu dir sein und dir viel Freude bereiten. Ich legte mich hin und sie zog mir meinen String aus der schon ganz durchnässt war, sie nahm ihn in den Mund und lecke meinen Geilsaft… Ich spreizte meine Beine und sagte zu ihr: komm nasch mich, bringe mich zum Höhepunkt. Ich will in deinen Händen explodieren. Sie küsste mein heißes Loch und spielte mit meiner Klit, ihre Zunge war so flink sie strich immer wieder über meine Klitty und ich stöhnte wie eine läufige Hündin, der man den Rest geben muss. Es war so herrlich und ich schrie meine Geilheit raus. Andrea fingerte jetzt auch noch mein heißes Poloch. Ich stöhnte kurz auf als sie mir den zweiten Finger reinbohrte, es war ein geiles Gefühl und ich wollte, dass sie weiter macht. Sie fickte mich jetzt in beide Löcher und ich könnte es kaum noch aushalten.

Ich drehe gleich durch Süße, waren meine Worte zu ihr. Sie lecke mir jetzt beide Löcher zu gleich es war einfach nur abgöttisch… Mein ganzer Unterleib zuckte und ich keuchte wie verrückt. Ich bekam einen Orgasmus und zwar heftig, ich schrie alles raus… Ich war so fertig und total kaputt. Andrea kroch zu mir und wir küssten uns und kuschelten zusammen bis wir einschliefen. Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Mal mit ihr. Hoffentlich sehen wir uns wieder…

Wenn euch mein Erlebnis gefallen hat, würde ich mich über Positive Feedbacks sehr freuen.
Zum Seitenanfang



Kommentar hinzufügen
Dein Name:  
Deine E-Mail Adresse:  
DeinKommentar:  


Kommentare

Name Kommentar    Datum
Sigi Einfach geile deine Geschichte   12.12.2018